Plan a route here Copy route
Hiking Trail Top

Fernwanderweg - Werra Burgen Steig X5 - Von Fehrenbach nach Hann. Münden

Hiking Trail · Thuringia · open
Responsible for this content
Regionalverbund Thüringer Wald e. V. Verified partner  Explorers Choice 
  • Werraquell-Hütte
    / Werraquell-Hütte
    Photo: Paul Hentschel, Regionalverbund Thüringer Wald e. V.
  • / Teufelskanzel Ausblick ins Werratal im Sommer
    Photo: Tourist-Information Heilbad Heiligenstadt, Eichsfeld – Hainich
  • / Schloss Elisabethenburg Meiningen
    Photo: Kramer96, CC BY, Wikimedia Commons
  • / Werra Wasserhindernisse am zerfallenen Fickelmühlenwehr bei Vachdorf
    Photo: Andreas Kuhrt, Werratal Touristik e.V.
  • / Kirchenburg Belrieth
    Photo: Klaus Rommel, www.panoramio.com
  • / Werraspiegelung mit St.-Bartholomäus-Kirche Themar
    Photo: Dirk Ehrenberger, Dirk Ehrenberger
  • / Romantik Hotel S?sischer Hof
    Photo: Romantik Hotel S?sischer Hof
  • / Wartburg Eisenach Palas
    Photo: Paul Hentschel, Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
  • / Strandbad Breitungen
    Photo: CC BY-ND, Stadtwerke Meiningen
  • / Kirchenburg Walldorf: Rekonstruktionszustand 2016
    Photo: Heinrich Freiherr von Berlepsch, plus.google.com
  • / Schloss und Romanische Basilika Breitungen (von der Werra-Pylonenbrücke)
    Photo: Manuela Hahnebach, Werratal Touristik e.V.
  • / Ehemaliges Kurhaus am Burgsee Bad Salzungen
    Photo: RaBoe, CC BY, Wikimedia Commons
  • / Schloss Altenstein
    Photo: Manuela Hahnebach, Werratal Touristik e.V.
  • / Kristallgrotte im Erlebnis Bergwerk Merkers
    Photo: Werratal Touristik e. V., Werratal Touristik e.V.
  • / Luftbild der Ruine Brandenburg im Werratal bei Lauchröden
    Photo: ReneRei 2014, Wikimedia Commons
  • / Wanderschilder am Rennsteigbeginn in Hörschel
    Photo: Manuela Hahnebach 2016, Werratal Touristik e.V.
  • / Monte Kali bei Heringen im Werratal (Luftbild)
    Photo: Wolkenkratzer 2008, CC BY, Wikimedia Commons
  • / Naturschutzgebiet Rhäden bei Dankmarshausen
    Photo: Heinz K. S., CC BY, Wikimedia Commons
  • / Blick über den Teich zum Hotel - Wilhelmsglücksbrunn
    Photo: Biohotel Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn, www.thueringen-reise.com
  • / Rathaus - Treffurt
    Photo: Joachim Negwer, Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
  • / "Wo Werra sich und Fulda küssen..." - Inschrift am Weserstein.
    Photo: ThSpeck (GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2 oder einer späteren Version. Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert.), Outdooractive Editors
  • / Burg Hanstein
    Photo: Burg Hanstein
  • /
    Photo: Klaus-Peter Hausberg, GRAND TOUR Tourismus Marketing GmbH c/o FERIENSTRASSEN.INFO
m 1200 1000 800 600 400 200 350 300 250 200 150 100 50 km
open
moderate
Distance 375.3 km
110:00 h
8,205 m
8,864 m

Ein Weg, drei Länder, viele Möglichkeiten

"Wie herrlich muss es sein, zu den stolzen Burgen an den hohen Werraufern hinauf zu steigen und von dort weit in die Welt zu schauen" - das dachten wohl die Wanderfreunde des Werratalvereins im Jahre 1885, als sie sich heranmachten, diesen Wanderweg von Hann. Münden bis zur Wartburg zu markieren.

Die innerdeutsche Grenze teilte den Fernwanderweg dann in zwei attraktive Trassen: Die eine führt als Qualitätswanderweg, mit X5 H (wie Hessen) gekennzeichnet, von Hann. Münden bis zur Tannenburg bei Nentershausen. Die andere, mit blauem Quadrat und schwarzem X5 auf weißem Grund markiert, durchquert das Eichsfeld und endet auf der Burgruine Brandenburg bei Lauchröden. Zwischen den Routen verläuft das Grüne Band.

Beginnend in Hann. Münden, da "Wo Werra sich und Fulda küssen…" verläuft der X5H durch malerische niedersächsische Orte und trifft in Hessen auf den ersten Schatz, Schloss Berlepsch. Weiter auf schönen Pfaden begegnet man der Jugendburg Ludwigstein, dem Schloss Rothestein mit grandiosen Ausblicken auf das Werratal und weiteren Burgruinen bis hin zur beliebten Tannenburg. Fachwerkstädte wie die Kirschenstadt Witzenhausen, die Thermenstadt Bad Sooden-Allendorf und Eschwege mit dem Landgrafenschloss bieten schöne und historische Altstädte neben den idyllischen Orten und der bezaubernden Naturparklandschaft zwischen Hohem Meißner und Kaufunger Wald.

Die Premiumwanderwege rund um Witzenhausen, Bad Sooden-Allendorf und Eschwege verbindend, ist der Werra-Burgen-Steig ein romantischer Wanderpfad zwischen Hanstein, Teufelskanzel und Kloster Hülfensberg, Burgenstürmer vom Normannstein bis zur Creuzburg setzt er sich fort mit Blick auf die Burgruine Brandenburg, zum "Monte Kali", vorbei am Wendelstein in Vacha hinauf zur Krayenburg bei Tiefenort. Danach erreicht er den Frankenstein über Bad Salzungen, wechselt hinüber zum Altensteiner Landschaftspark bei Bad Liebenstein und führt über das seenreiche Breitungen hinauf zur Burg Maienluft über der Karnevalsstadt Wasungen. Weiter geht es am Schloss Landsberg vorbei um Meiningen herum über die Osterburg bei Henfstädt bis zur Basilika des Klosters Veßra und von dort hinauf nach Masserberg und Siegmundsburg ins Quellgebiet der Werra.

Fast 500 km voller Natur und Kultur

Für lange und kurze Strecken, Runden oder Kombitouren mit Rad und Boot, für Frühlingstouren im jungen Buchengrün des Hainichs und der Rhön, für kühle Sommerwanderungen mit hochgerollten Hosen, für farbenfrohe Herbstmärsche oder Winterwanderungen mit den Schneeschuhen. Es gibt viel zu entdecken: Wehrkirchen, Franziskanerklöster, Burgen und Schlösser, Ritterfeste, Sängerkriege, Landschaftsparks und Kirchhofgärten sowie gute Kost und Kunst am Weg.

  • Die Strecke kann in insgesamt 17 Einzeletappen aufgeteilt werden

Author’s recommendation

Die Wartburg als Königin aller Burgen ist ein Muss für alle Werra-Burgen-Steiger!
Profile picture of Paul Hentschel
Author
Paul Hentschel 
Updated: August 28, 2020
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
862 m
Lowest point
118 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Gaststätte "Zum Glöckle" - Eisfeld
Bäckerei Muche - Eisfeld
Gasthaus & Pension "Zum Werratal" - Sachsenbrunn
Romantik Hotel Sächsischer Hof
"Werraquell-Huette"
Gaststätte Weißer Hirsch
Gaststätte "Zur Rosenau"
Eiscafé zur Linde
Sängerwiese meadows
Hotel & Brasserie "Die Kapelle" - Bad Liebenstein
Jagdhaus Seeblick Breitungen
Eis-Cafe Glücksbrunn
Romantik Hotel auf der Wartburg
Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn - Biohotel - Café - Restaurant
Biohotel Werratal
Café Aegidius
Gasthaus Letzter Heller
Gasthaus Zum Krug
Restaurant "Marktstube" - Ritter der Rotwurst
Klausenhof - Highlight der GRAND TOUR
Teufelskanzel

Safety information

Beachten Sie, dass die Wegführung teilweise auf "echten" Kraxel-Steigen verläuft und abschnittsweise recht anspruchsvoll ist. Der Großteil der Streckenführung liegt auf ausgebauten Wanderwegen. 

Tips and hints

werra-burgen-steig.de

Start

Werraquell-Hütte bei Fehrenbach (773 m)
Coordinates:
DD
50.499424, 10.965020
DMS
50°29'57.9"N 10°57'54.1"E
UTM
32U 639357 5596005
w3w 
///underlines.targeting.nitrates

Destination

Weserstein in Hannoversch Münden

Turn-by-turn directions

Werraquell-Hütte - Siegmundsburg - Esifeld - Hildburghausen - Themar - Obermaßfeld/Grimmenthal - Meiningen - Wasungen - Breitungen/Werra - Bad Liebenstein - Bad Salzungen - Vacha - Heringen/Werra - Berka/Werra - Gerstungen - Lauchröden - Wartburg - Hörschel - Creuzburg - Treffurt - Hildebrandshausen - Döringsdorf - Kella - Bornhagen - Werleshausen - Witzenhausen - Hann. Münden

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Fehrenbach und damit die Werraquelle erreichen Sie mit der Buslinie 209 aus Richtung Eisfeld (Anbindung Südthüringen Bahn Richtung Sonneberg oder Eisenach). Nutzen Sie zur Anreiseplanung bitte den folgenden Link zum Reiseplaner der Deustchen Bahn und geeben Sie Ihren Startort und den gewünschten Reisezeitraum an. 
→ Anreise nach Fehrenbach

Rückreise nach Fehrenbach:
Von Hann. Münden nach Fehrenbach zurück: Reiseauskunft mit ÖPNV zurück zur Werraquelle

Alternativauskunft bis Eisfeld (nächster Bahnanschluss in der Nähe des Tourenstarts): Hann. Münden → Eisfeld

Getting there

Von der A73 kommend Abfahrt 5(Eisfeld Nord) und weiter auf der B281 Richtung Neuhaus am Rennweg. Kurz vor Hirschendorf nach links Richtung Waffenrod abfahren. Der L2053 über Hinterrod / Waffenrod und Einsiedel bis Fehrenbach folgen. 

Parking

Nutzen Sie die Parkmöglichkeiten im Ort (Google-NAV-Punkt) oder oberhalb des Sportlerheim Fehrenbach (Google-NAV-Punkt).

Wenn Sie mit dem ÖPNV nach Ihrer Wanderung zurückfahren möchten, empfiehlt es sich das eigene Kfz am Bahnhof Eisfeld (Google-NAV-Punkt) abzustellen. Die direkte Rückanbindung dorthin ist häufiger gesichert als bis Fehrenbach. 

Coordinates

DD
50.499424, 10.965020
DMS
50°29'57.9"N 10°57'54.1"E
UTM
32U 639357 5596005
w3w 
///underlines.targeting.nitrates
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Werra-Burgen-Steig Hessen (OutdoorHandbuch)

 

Reiseführer zum Werra-Burgen-Steig

Auf 124 Seiten haben wir Ihnen alle Infos, Karten, Höhenprofile, Ortsporträts und Gastgeber zusammen gepackt. Auch Tipps zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln fehlen nicht in unserem Reiseführer. Ganz egal, ob Sie Ihre Tour individuell gestalten wollen oder eine organisierte Wandertour wünschen, Sie finden alles in kompakter Form.

Gegen eine Schutzgebühr von 5,00 € zzgl. Versandkosten schicken wir den Werra-Burgen-Steiger gern zu. Bestellungen bitte per Mail an:

WERRATAL TOURISTIK E. V.
Kirchplatz 2
36433 Bad Salzungen
Mail: info@werratal.de

Author’s map recommendations

Equipment

  • festes Schuhwerk
  • Trekingstöcke
  • Getränkereserve
  • Erst-Hilfe-Set
  • Regenbekleidung
  • GPS-Navigationsgerät oder Smartphone | Zusatzakku oder Solarladegerät

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Status
open
Difficulty
moderate
Distance
375.3 km
Duration
110:00 h
Ascent
8,205 m
Descent
8,864 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical value Geological highlights Insider tip Botanical highlights Summit route Faunistic highlights Point to Point

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view