Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

ReformaTour 5: Thüringens Schätze der Geschichte

Radtour · Thüringer Wald
Logo ADAC Hessen-Thüringen e.V.
Verantwortlich für diesen Inhalt
ADAC Hessen-Thüringen e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • St. Andreas - Rudolstadt
    / St. Andreas - Rudolstadt
    Foto: Paul Hentschel, Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
  • / Stadtschloss - Rudolstadt
    Foto: Paul Hentschel, Lutherweg - Thüringer Tourismus GmbH
  • / Bachhaus - Arnstadt
    Foto: Tilman2007, CC BY-SA, By Tilman2007 (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
  • / Modell des Schlosses Neideck - Arnstadt
    Foto: Wikswat, von Wikswat (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) oder GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons
m 400 300 200 40 30 20 10 km
Von Arnstadt über Stadtilm nach Rudolstadt
leicht
Strecke 46,3 km
3:23 h
305 hm
388 hm
Bei dieser Tour begegnet Ihnen das Lutherland von seiner kostbarsten Seite. So warten zum Beispiel das ehemalige Zisterzienserinnen-Kloster in Arnstadt auf Sie, außerdem eine liebevoll restaurierte Senfmühle und eine echte Lutherbibel von 1541 - inklusive der unbezahlbaren Handschriften mehrerer Reformatoren.

Autorentipp

Bachkirche Arnstadt

Rathaus und ehemaliges Zisterzienserinnen-Kloster Stadtilm

Lutherbuche Stadtilm

Senf- und Kunstmühle Kleinhettstedt

Heidecksburg Rudolstadt

Historische Bibliothek Rudolstadt

Profilbild von Tanja Ahrens
Autor
Tanja Ahrens
Aktualisierung: 10.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
433 m
Tiefster Punkt
191 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Weitere interessante Radtouren und andere Freizeit-Tipps des ADAC gibt es unter  https://www.adac.de/adac_vor_ort/hessen_thueringen/reise_freizeit oder in den ADAC Geschäftsstellen & Reisebüros. Dort können Sie auch ergänzende Literatur wie den 'Reiseführer Thüringen' erwerben.

Impressum:Texte: Roland Geißler, Tanja Ahrens, Cornelius Blanke.

Bilder: Einige der hier gezeigten Bilder entstammen der ADAC Broschüre "ReformaTouren - Radwandern auf den Spuren Luthers". Diese Broschüre ist eine Kooperation des ADAC Hessen-Thüringen e.V., der Thüringen Tourismus GmbH. Alle Bildrechte verbleiben daher bei den Fotografen, die im Impressum der Broschüre genannt werden. Bei den Tourenpunkten verbleiben die Bildrechte bei der dort genannten Quelle, wie zum Beispiel den Museen etc. Ist dort nur der Verfasser dieser Touren vermerkt, gilt automatisch der obige Hinweis auf das rechtskräftige Impressum in der Druckbroschüre!

Start

Hauptbahnhof Arnstadt (277 m)
Koordinaten:
DD
50.841899, 10.947739
GMS
50°50'30.8"N 10°56'51.9"E
UTM
32U 637130 5634051
w3w 
///ethischer.klingen.filmstar

Ziel

Bahnhof Rudolstadt

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Arnstadt fahren Sie über die Bahnhofstraße stadteinwärts. Anschließend folgen Sie von der Wachsenburgallee durch den Park dem Lutherweg. Nach dem Theater im Schlossgarten und dem Freibad treffen Sie auf den Gera-Radweg, in den sie links in Richtung Erfurt einbiegen. Schon nach etwa 50 Metern folgen Sie dann rechtsabbiegend dem Wegweiser "Stadtilm über Angelhausen". Der Radweg ist zwar namenlos, aber dennoch bis Stadtilm gut ausgeschildert.

Fahren Sie in die Saalfelder Straße, dann rechts durch „Am Dornheimer Berg“, um dann links in die Stadtilmer Straße einzubiegen. Über die Angelhäuser Straße gelangen Sie schließlich nach Angelhausen-Oberndorf

Den Ort verlassen Sie über den Burgberg unterhalb der Käfernburg, wo einst die Grafen von Schwarzburg residierten. Nach Passieren des Hochbehälters Dornheim fahren Sie zunächst parallel zu den Bahnschienen und der A 71, bevor Sie diese linksabbiegend überqueren und nach Hausen hinab rollen. Über einen Wirtschaftsweg erreichen Sie Görbitzhausen und Roda. Ab der A 71-Querung sind  Sie auf dem Lutherweg, der parallel zum Radweg bis Niederwillingen verläuft. Durchfahren Sie den Bahnviadukt von Niederwillingen. Wenig später kommen Sie  in den gleichnamigen Ort. Anschließend führt der Radweg straßenbegleitend bis Stadtilm.

Kurz hinter dem imposanten Bahnviadukt erreichen Sie das Zentrum der Kleinstadt mit dem Marktplatz. Nach dem Stadtrundgang radeln Sie einige Kilometer auf dem Ilmtal-Radweg bis zur Kunst- und Senfmühle in Kleinhettstedt.

Nun wechseln Sie auf den Mühlenradweg Saale-Ilm, der über wenig befahrene Straßen und Wirtschaftswege durch eine abwechslungs- und hügelreiche Landschaft bis zum Ziel nach Rudolstadt führt. Einige Tafeln informieren über die Geschichte und Gegenwart der Mühlen.

Nachdem Sie den Anstieg nach Döllstedt bewältigt haben, führt ein Wirtschaftsweg nach Ehrenstein, dessen gleichnamige Burgruine über dem Ort schon von weitem sichtbar ist. Über eine Landstraße kommen Sie nach Altremda und Remda. Dann fahren Sie über einen weiteren Wirtschaftsweg durch ein idyllisches Waldstück nach Eschdorf, wo sich eine Rast am Artenschutzzentrum lohnt. Über Teichröda und Ammelstädt wird bald das Stadtgebiet von Rudolstadt erreicht. Zu erkennen ist dies an einigen Infotafeln, die auf die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt hinweisen. Passieren Sie das Ortseingangsschild und fahren Sie stadteinwärts nach Rudolstadt.

Ab der Ludwigsburg, dem heutigen Landesrechnungshof, können Sie bereits über den Schlossaufgang VI den Aufstieg zur Heidecksburg vornehmen. Nur über diesen Aufgang ist es möglich, das Fahrrad zur Heidecksburg hinaufzuschieben. Wenn Sie sich das ersparen möchten, empfiehlt es sich, das Fahrrad bei der Tourist-Infomation, Am Markt 7, abzustellen und zu Fuß einen der vielen Schlossaufgänge zu nutzen. Alle anderen Sehenswürdigkeiten können „abgestrampelt“ werden. Über die Marktstraße und die Bahnhofstraße gelangen Sie zum nahegelegenen Bahnhof Rudolstadt.         

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

In den Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn in Thüringen ist die Fahrradmitnahme im Rahmen vorhandener Kapazitäten kostenfrei. Fahrradgruppen sind je nach örtlichem Verkehrsunternehmen ab drei bzw. sechs Fahrrädern anmeldepflichtig. Transportbedingungen und Preise bei der Fahrradmitnahme im Fernverkehr erfahren Sie bei der Radfahrer-Hotline der DB unter Tel. (01806) 99 66 33.

Koordinaten

DD
50.841899, 10.947739
GMS
50°50'30.8"N 10°56'51.9"E
UTM
32U 637130 5634051
w3w 
///ethischer.klingen.filmstar
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Die hier beschriebene Tour stammt aus der ADAC Freizeitbroschüre "ReformaTouren - Radwandern auf den Spuren Luthers". Es lohnt sich für ADAC Mitglieder, diese kostenlose Broschüre für die weitere Planung und noch detailliertere Informationen auf die Tour mitzunehmen! Sie erhalten Sie in unseren 17 Geschäftsstellen & Reisebüros in Hessen und Thüringen oder per Email an presse@hth.adac.de (Mitgliedsnummer nicht vergessen!).

Ausrüstung

Die hier beschriebene Tour stammt aus der ADAC Freizeitbroschüre "ReformaTouren - Radwandern auf den Spuren Luthers". Es lohnt sich für ADAC Mitglieder, diese kostenlose Broschüre für die weitere Planung und noch detailliertere Informationen auf die Tour mitzunehmen! Sie erhalten Sie in unseren 17 Geschäftsstellen & Reisebüros in Hessen und Thüringen oder per Email an presse@hth.adac.de  (Mitgliedsnummer nicht vergessen!).

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
46,3 km
Dauer
3:23 h
Aufstieg
305 hm
Abstieg
388 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.